Andreas Mettler
Jeder Mensch ist anders. Außer mir.
Startseite News Kontakt Facebook Impressum

Sauerland-Verzeichnis

Arbeiten im Sauerland
Arbeiten im Sauerland

Manchmal treffe ich zuerst eine Entscheidung, und denke mir erst Jahre später einen passenden Grund dazu aus. So auch mein Umzug in das Sauerland. Nach Arnsberg und Sundern-Tiefenhagen bin ich mittlerweile bereits im dritten Sauerland angekommen: In Madfeld. Hier habe ich mir eine gelbe Hütte gekauft, die sich ein Dachdecker zusammengebastelt hat und nur eine Schlachterei und ein Erotikfotograf trennen mein Domizil von den ausgedehnten Wäldern des Sauerlands. Madfeld ist ein Urlaubsdörfchen und wie ein Urlauber fühle ich mich auch seit meinem Umzug. (Hoffentlich wirkt sich das auf die Dauer nicht all zu dramatisch auf meine unternehmerischen Ambitionen aus. Aber im Urlaub soll man sich über sowas ja keine Sorgen machen).

Nein, ich bin noch kein echter Sauerländer geworden. Genau genommen habe ich noch nicht einmal ein Schützenfest besucht. Und das wäre auch gar nicht so einfach. Ich trage keine Uniformen, ich schieße nicht und ich saufe nicht (behaupte ich zumindest immer dann, wenn ich betrunken bin). Die Zukunft wird zeigen, wie sehr das Sauerland längerfristig auf mich abfärbt und solange sehe ich mich als „Exil-Schwaben“ im Sauerland-Urlaub. Manche Niederländer hier sind vermutlich schon sauerländischer geworden als ich.

Um auch einmal etwas für das Sauerland zu tun (und weil ich solche Sachen recht gut kann), habe ich im September 2013 das Sauerland-Verzeichnis ins Netz gestellt. Hier können Anbieter ihre Ferienunterkünfte, Freizeitangebote und Veranstaltungen veröffentlichen. Und über ein Firmenverzeichnis verfügt das Portal auch noch. In der Vorbereitung dieser Website hatte ich mich im Sommer 2013 erst einmal auf die Reise begeben, das Sauerland abzufotografieren. Genau genommen hatte ich mir den Vorsatz auf die Fahnen geschrieben, zumindest von jeder kommunalen Einheit ein gutes Foto mit nach Hause zu nehmen. Gar nicht so einfach, es gibt im Märkischen Kreis offenbar ein paar Dörfer, die sich bislang jeder Gemeindereformen stolz zu widersetzen wussten. Und so blieb für das Foto dann nur das hölzerne „Willkommen“ Schild als die herausragende Sehenswürdigkeit der Kommune.

Was aus dem Sauerland-Verzeichnis geworden ist, kann man hier bestaunen.

geschrieben von Andreas Mettler. Veröffentlicht: 22.11.2013

Mehr aus den Knoten meiner Gedanken:

Kinderprojekte
Kurzgeschichten-Stories
Suchmaschinen-Firlefanz