Andreas Mettler
Jeder Mensch ist anders. Außer mir.
Startseite News Kontakt Facebook Impressum

Kortoz

kortoz

Seit 15 Jahren bin ich nun ein Rollenspieler. Und damit meine ich weder diese vorprogrammierten Computerspiele, noch irgendwelche Psychotricks des Pädagogen. Und natürlich auch nicht irgendwelche intimen Ferkeleien.

Nein, wenn ich vom Rollenspiel spreche, dann meine ich das Pen & Paper Rollenspiel. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Helden, und was dieser kann oder nicht kann, steht auf einem schlichten Blatt Papier. Und einer der Anwesenden übernimmt die Rolle des Meisters, und hat die bescheidene Aufgabe, den Rest der Welt zu spielen.

15 Jahre lang war „Das schwarze Auge“ mein Rollenspielsystem. Eigentlich hat dieses Rollenspiel mehr Regeln als wirklich nötig sind und der Verlag freut sich, wenn der Spieler alle Bücher mit den Sonderregeln und Landschaftsbeschreibungen kauft. Das habe ich alles nie gebraucht, ich habe lieber meine eigenen Schauplätze und eine selbständige Storyline erschaffen.

Und da ist es nach 15 Jahren eigentlich keine Frage mehr, es auch einmal mit einem ganz eigenen Rollenspielsystem zu versuchen. Und das soll nun „Kortoz“ heißen. Kortoz ist ein verrückter Gott, der seine eigene Welt erschaffen hat. So wie auch ich selbst die verrückten Abenteuer schreibe.

Im Gegensatz zu kommerziellen Rollenspielsystemen gilt für mich das Prinzip: „So wenig Regeln wie nötig“. Wichtig ist, was die Spieler gemeinsam in ihrer Fantasie erleben. Wenn da alles vorgegeben ist, dann bringt das die Fantasie eher zum Stillstand. Wer mitspielen möchte, braucht zunächst einmal gar keine Regelbücher zu büffeln. Der Meister wird ihm schon mitteilen, wann er was zu würfeln hat. Und bald schon ist das Prinzip verstanden. Es ist auch nicht nötig, stundenlange Arbeit in die Heldenerschaffung zu investieren. Bringt eine stimmige Vorgeschichte mit und denkt Euch aus, wie der Held heißen soll. Ein weißes Blatt Papier als Heldenbogen? Bei Kortoz ist das kein Problem.

So, und wer jetzt Lust bekommen hat, Kortoz einmal zu testen, der ist herzlich eingeladen. Ab Januar 2018 sollen die Testspiele beginnen. So kann ich mir noch ein paar Gedanken über den Feinschliff und die ersten Abenteuer machen.

Und hier geht es zu den ersten Impressionen von Kortoz!

geschrieben 2017 von Andreas Mettler. Veröffentlicht: 25.10.2017

Mehr aus den Knoten meiner Gedanken:

Kabelsalat
Analogisierung statt Digitalisierung
Nach dem Urlaub: Ich brauch mal Urlaub!