Andreas Mettler
Jeder Mensch ist anders. Außer mir.
Startseite News Kontakt Facebook Impressum Datenschutz
Menu anzeigenMenu anzeigen
Facebook Twitter YouTube Instagram

Ich mache mich schmutzig!

Ich war kein besonders schmutziges Kind. Fußballspielen war mir fremd und ich bin (glaube ich) nur einmal vom Fahrrad gefallen. Vielleicht hatte ich bei meinen Streifzügen durch die Hegauer Wälder ab und zu eine Spinnwebe oder eine Zecke mit nach Hause gebracht. Wir hatten eine Badewanne mit Holzboiler. Schmutzige Kinder sehen anders aus.

Stimmen aus der Zirbeldrüse: Zum Video!

Die Zirbeldrüse und ihre Stimmen

Einen Actionfilm drehen

Das wollte ich schon immer mal machen. Als Rambo durch die Büsche robben, durch den Sumpf waten und lebensgefährliche Stunts versuchen. Stimmt nicht. Eigentlich wollte ich das nie. Aber ich kann mir keinen Stuntman leisten. Und wenn die Kamera läuft, dann holt sich meine Zirbeldrüse blaue Flecken.

Interpretationen

Natürlich sollte das nicht einfach nur ein Actionfilm werden. Wie bei allen meinen Filmen fehlt es den „Stimmen aus der Zirbeldrüse“ natürlich nicht an Tiefgang. Ok, nach der Botschaft im neuen Video muss man vielleicht etwas länger suchen. Und wäre es nicht albern, meinen Film hier jetzt selbst zu interpretieren? Vielleicht sollte ich genau das jetzt machen?

Stimmen im Kopf

Wem kann ich heute noch glauben? Den Lügnern von den etablierten Medien? Oder lieber den Verschwörungstheoretikern aus dem Internet? Oder ich besinne mich auf mich selbst und höre auf meine eigene Stimme. Aber was mache ich, wenn auch die innere Stimme anfängt zu lügen? Dann hilft eigentlich nur noch die Flucht. Die Flucht vor allem und jedem und überhaupt. Und die Flucht vor mir selbst.

Da kommt kein Zug!
Da kommt kein Zug!

Very Matsch

Wer sich noch nie das Gesicht mit Matsch eingerieben hat, hat auch keine Ahnung was da anschließend für ein Dreck unter der Dusche runterkommt. Sehr gefährlich für den Abfluss. Bei mir ist es gut gegangen, aber das hätte auch anders ausgehen können. Den Kopf am besten in freier Wildbahn in einen Eimer Wasser tunken, bevor es in die zivilisierte Dusche geht. Die Aktion mit dem Eimer kannst du dann auch abfilmen und als „Cold Water Challenge“ in den sozialen Netzwerken veröffentlichen. Sowas bringt auch etwas Aufmerksamkeit. Vermutlich mehr als mein neuer Actionfilm.

geschrieben 2020 von Andreas Mettler. Veröffentlicht: 18.09.2020

Mehr aus den Knoten meiner Gedanken:

Partytime!
Endlich: Home-Office!
Immer politisch korrekt!